Gemeinsame Abiturfeier der drei Standorte in Siegburg




Es ist nun schon der 51. Jahrgang seit Bestehen des AGRS, dem Schulleiter Thomas Heußner am Freitag, dem 7. Juli 2017, zur erlangten allgemeinen Hochschulreife gratulieren konnte. Das Abitur als der höchste deutsche Schulabschluss sei zugleich verbunden mit einer besonderen Verantwortung - sowohl sich selbst als auch anderen und der Gesellschaft gegenüber, so Heußner. Er erinnerte an den Studenten Benno Ohnesorg, der - selbst Absolvent des zweiten Bildungswegs - vor 50 Jahren sein politisches Engagement auf einer Demonstration gegen den Schah von Persien in Berlin mit dem Leben bezahlte. Auch wenn es in unserer heutigen Zeit schwierig geworden sei, von Vorbildern zu sprechen, so lasse doch Ohnesorgs reflektiertes Eintreten für eine gerechtere Gesellschaft eine Haltung erkennen, die auch für jetzige und künftige Generationen maßgebend sein sollte. Das Abitur: neben der Hochschulzugangsberechtigung eben auch eine Verpflichtung zu (selbst-)kritischem Denken und zur Offenheit für Neues.

Zugleich ist es das Ende eines Weges, der Studierenden über Jahre viel Energie, Mühen und Selbstmotivation abverlangt, woran die Klassenlehrer Andreas Suchan und Torsten Leistikow in ihren Ansprachen erinnerten. Dabei wurde auch deutlich, welch innovatives Potential unterschiedlichster Ausrichtung gerade in den Philosophiekursen zutage trat, was Herr Leistikow unter Nennung der wichtigsten darin entwickelten Denkansätze und -strömungen hervorhob - verbunden mit der Hoffnung, diese dereinst von Richard David Precht in einer aktualisierten Auflage seiner Philosophiegeschichte berücksichtigt zu sehen...

Dass sich die Kreativität der Studierenden nicht auf rein wissenschaftliche Belange beschränkt, bewies Maria Ortkras, die gemeinsam mit Dorothea Herweg, die vor Längerem ihr Abitur am AGRS in Gummersbach ablegte, in einer wortspielerischen Choreographie aus Anspielungen auf Lehrerinnen und Lehrer und ihre gattungsspezifischen Besonderheiten die gemeinsame Zeit noch einmal Revue passieren ließ.

Der Lehrerchor schließlich gab der Feier mit seinen A-capella-Einlagen einen angemessenen und zugleich beschwingten Rahmen. (vo)